Rache am Chef
Die unterschätzte Macht der Mitarbeiter

Econ-Verlag, Berlin 2007 www.econ.de
208 Seiten
ISBN 3-430-20013-4
€ 16,95

Ullstein-Verlag, Berlin 2008 www.ullsteinbuchverlage.de
TB-Ausgabe
ISBN 13: 978-35483-720-20
€ 8,95

Immer mehr Mitarbeiter wehren sich gegen unfaire und unfähige Vorgesetzte. Phantasie­voll sorgen sie für ausgleichende Gerechtigkeit – durch Rache am Chef. Innere Kündigung und stiller Boykott sind noch die harmloseren Varianten. Katastrophen­chefs müssen auch mit gezielter Indiskretion und Sabotage rechnen. Mit unglaublichen Beispielen und viel Sinn für Realsatire berichtet Susanne Reinker vom Guerillakrieg im Büro. Sie erklärt, wie Chefs die Leistungslust abwürgen, beleuchtet die wirtschaftlichen Folgen von Boykott und Unterschlagung und zeigt, wie sich Mitarbeiter gegen die täglichen Zumutungen von oben zur Wehr setzen.

Und während die Wissenschaft gerade erst die soziale und psychologische Dimension von Vergeltung entdeckt, sind Verweigerungs­taktiken und Racheaktionen der Mitarbeiter zu einem gigantischen Wirtschafts­problem geworden. Dafür müssen es nicht unbedingt Betrug oder Sabotage sein: Allein die gut 30 Millionen Mitarbeiter, die sich wegen Dauerfrust in die innere Kündigung verabschieden und nur noch Dienst nach Vorschrift machen, verursachen jährlich Produktiv­itäts­verluste in dreistelliger Milliardenhöhe.

Mit ihrer brisanten Bestandsaufnahme in Sachen „Rache im Job“ belegt Susanne Reinker die unterschätzte Macht der Mitarbeiter und rückt das gefühlte Kräfteverhältnis am Arbeitsplatz zurecht.

Manager-Magazin 04/07 Wirtschaftsbestseller Platz 2
Handelsblatt 03/07 Bestsellerliste Platz 4
Der Spiegel 11/07 Bestsellerliste „Sachbuch“ Platz 10
Der Spiegel 2007 Unter den 100 erfolgreichsten Sachbüchern des Jahres
Cover Rache am Chef

Zurück zu allen Veröffentlichungen